MeldungMeldung

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service

FürSorge-Telefon vom Rotem Kreuz für Sorgenkinder

„Ich habe Angst“: Schwer lastet die Corona-Krise auf vielen Menschen - ganz besonders aber auf Kindern, die zuvor schon seelisch oder körperlich angegriffen waren. Ihnen und ihren Familien zu helfen ist das Ziel des Projektes „FürSorge-Telefon“, das der Diplom-Sozialpädagoge Michael Guldi vom Waldshuter Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) auf den Weg gebracht hat und das mit einer beträchtlichen Summe von der „Aktion Mensch“ (früher: „Aktion Sorgenkind“) finanziert wird.