kita-header.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
SchülerhortSchülerhort

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Schülerhort

Schülerhort

Ansprechpartner

Schülerhort
Tiengen

Tel: +49 7741 833 526
schuelerhort(at)drk-kv-wt.de

Schulstr. 1
79761 Waldshut-Tiengen

Für wen ist der Schülerhort?

Das Betreuungsangebot gilt derzeit für 40 Schüler und Schülerinnen im Alter von sechs bis 15 Jahren. In erster Linie steht der Schülerhort solchen Kindern zur Verfügung, deren Eltern bzw. Elternteile wegen ihrer persönlichen, beruflichen, sozialen oder materiellen Situation auf Entlastung und Hilfe bei den Erziehungs- und Bildungsaufgaben angewiesen sind. 

Wenn ausreichend Plätze frei sind, steht der Hort allen Kindern aus der näheren Umgebung von Tiengen offen.

Beiträge

Der DRK-Kreisverband Waldshut erhebt für die Betreuung eines Kindes im DRK-Schülerhort Tiengen folgende Monatsgebühren:

  • Vollzeitplatz: 200 EUR
  • Teilzeit III (drei Tage pro Woche): 130 EUR
  • Essensgeld pro Mahlzeit: 3,50 EUR

Für Familien mit geringem Einkommen ist eine Übernahme der Kosten ganz oder teilweise möglich, zum Beispiel über das Bildungs- und Teilhabepaket.

Die Familien

40 Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis 15 Jahren können den DRK-Schülerhort Tiengen derzeit besuchen. Vor allem an Elternpaare und Alleinerziehende, die auf Grund ihrer persönlichen Situation auf Entlastung und Unterstützung bei ihren Erziehungs- und Bildungsaufgaben angewiesen sind, richtet sich das Angebot des Schülerhortes. Wenn ausreichend Plätze frei sind, steht der Hort allen Kindern aus der näheren Umgebung von Tiengen offen.

Wichtig ist dem pädagogischen Team des DRK-Schülerhortes Tiengen die gute Zusammenarbeit mit Schule und Elternhaus. Regelmäßiger Kontakt mit Lehrern und Eltern ermöglicht die bestmögliche Förderung der Kinder und jungen Leute. In manchen Fällen arbeitet der Hort auch mit dem Jugendamt und anderen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe zusammen.

Die Mütter und Väter werden angeregt, am Hortalltag möglichst intensiv teilzunehmen. Einmal pro Jahr wird jede Mutter und jeder Vater zu einem Entwicklungsgespräch eingeladen, in dem Erziehungsfragen und die Entwicklung der Kinder besprochen werden. Darüber hinaus gibt es verschiedene Anlässe und Projekte, bei denen der Kontakt zu den Familien der Kinder vertieft wird: Elternabende, Elterncafés und die gemeinsame Beteiligung an öffentlichen Ereignissen in Tiengen, wie dem Weihnachtsmarkt und den Tiengener Kindertagen. Das regelmäßig stattfindende Elterncafé bietet Müttern und Vätern Gelegenheit, an einem Nachmittag Einblick in den Hortalltag ihrer Kinder zu bekommen. Die Kinder und Erzieher bereiten für das Elterncafé immer etwas Besonderes vor wie die Präsentation eines Projektes, ein kleines Konzert oder eine Theateraufführung.

Vormerkungen für den Schülerhort bitte unter little bird (https://portal.little-bird.de/Suche/Waldshut-Tiengen) eingeben.

  • Das Team

    Unter der Leitung von Sabine Maier-Jaerke bildet ein qualifiziertes Team die personelle Basis des Schülerhortes in Tiengen, der sich auf dem Gelände der Hans-Thoma- Schule an der Schulstraße 1 befindet.

    Im dritten Stockwerk des altehrwürdigen Schulgebäudes in der Nähe des Bahnhofes bieten die vielen renovierten Räume eine freundliche, übersichtliche und moderne Atmosphäre, in der die Pädagogen motiviert und zuverlässig ihre Arbeit leisten. In verschiedenen Projekt- und Gruppenräumen, die alle kindgerecht und großzügig eingerichtet sind, können die Hortkinder mit geeignetem (Spiel-)Material ihren eigenen kreativen Ideen nachgehen. Der direkt angrenzende Schulhof bietet die Möglichkeit, sich unter freiem Himmel auszutoben und bei verschiedenen sportlichen Aktivitäten die Gruppendynamik zu stärken.

    Zum Team des Schülerhortes gehören (Stand März 2021) drei Erzieherinnen beziehungsweise Erzieher. Der Schülerhort bietet Ausbildungsplätze an sowie die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu absolvieren.

  • Die Leistungen
    Mittagessen

    Wenn die Kinder mittags von der Schule in den Hort kommen, gibt es zunächst für alle ab 13 Uhr ein warmes Mittagessen. Das Mittagessen wird von den Mensabetrieben des DRK-Kreisverbands Waldshut zubereitet. Die Bestellung und Abrechnung erfolgt über die Web-Anwendung Mensamax.

    Bei Tisch wird auf wichtige gesellschaftlichen Umgangsformen geachtet. In einer geborgenen Atmosphäre sprechen die Pädagogen mit den Kindern über Ereignisse und Themen, die diese beschäftigen.

    Hausaufgabenbetreuung

    Nach dem Mittagessen finden sich die Kinder mit ihren Schulmaterialien in Kleingruppen zusammen und machen ihre Hausaufgaben. Sie werden dabei von den Mitarbeitern des Hortes unterstützt und beaufsichtigt. Ziel ist es, die Kinder zu einer selbstständigen Erledigung ihrer Hausaufgaben zu befähigen.

    Dabei wird auch eng mit den Schulen, Lehrern und Eltern der Kinder zusammengearbeitet, um mögliche Lernschwächen oder andere schulische Probleme beheben zu können.

    Die Hausaufgabenbetreuung darf jedoch den sozialpädagogischen Auftrag nicht überlagern, und so liegen zusätzliche Leseübungen, Nachhilfearbeiten und Vorbereitungen auf Klassenarbeiten und dergleichen nach wie vor im Aufgabenbereich der Eltern.

    Der Nachmittag

    Wenn die Hausaufgaben erledigt sind, können die Jungen und Mädchen des DRK-Schülerhorts Tiengen richtig aufdrehen: Je nach Witterung locken im Freien Fußball und Tischtennis oder das Klettern auf einem großen Klettergerüst auf dem Schulhof. In den Gruppen- und Spielräumen gibt es die Möglichkeit, Tischtennis, Billard oder Kicker zu spielen.  Wer es ruhiger mag, kann basteln oder sich mit hochwertigen Spielsachen wie Lego-Bausteinen beschäftigen. Musikalische Talente können sich im Flöten- oder Gitarrenunterricht entfalten, und Experimente wecken das Interesse an der Natur und an den Naturwissenschaften. Aber auch alltägliche Arbeiten wie kochen, backen und Gartenarbeit machen Spaß, wenn immer genug Freundinnen und Freunde da sind, mit denen man eine Aufgabe unter Anleitung des pädagogischen Teams gemeinsam schaffen kann. Jede Woche werden neue Beschäftigungsangebote gemacht, und die Kinder können sich jeden Tag neu entscheiden, welches Angebot sie am Nachmittag wahrnehmen.

    In den Schulferien

    Sogar in den Schulferien gibt es Projekte, die gruppendynamische Verhaltensweisen unterstützen und Gruppenerlebnisse schaffen. Dazu gehören auch Kunstprojekte, gemeinsame Tagesausflüge und im Sommer eine Woche Ferienfreizeit im Schwarzwald. Der Ferienplan richtet sich nach dem Ferienplan der Schule.

    Genaueres entnehmen Sie bitte dem Faktenblatt.