Jugendsozialarbeit ist ein Teil der Kinder- und Jugendhilfe. Sie hat zum Ziel, junge Menschen, die in prekären Lebenslagen aufwachsen oder individuell beeinträchtigt sind sozialpädagogisch zu fördern und zu unterstützen. Foto: DRK e.V.
SchulsozialarbeitSchulsozialarbeit

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ergänzt die schulische Wissensvermittlung und hat die Förderung der Persönlichkeit und der sozialen Fähigkeiten zum Ziel - und damit verbunden die Unterstützung eigener Stärken und Begabungen. Den Kindern und Jugendlichen, deren Eltern sowie den Lehrkräften und der Schulleitung begegnet der Schulsozialarbeiter mit Wertschätzung. Selbstbewusstsein und seelische Widerstandsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler versucht er zu stärken.

Ansprechpartner

Herr
Daniel Goldberg

Tel: +49 7745 497 32 95
schulsozialarbeit-jestetten(at)drk-kv-wt.de

Schule an der Rheinschleife
DRK-Schulsozialarbeit
Schaffhauser Straße 12
79798 Jestetten

„Praktische Hilfen, die wir brauchen“, so fasste Rektor Hans-Dieter Strittmatter einmal treffend die Leistungen der Schulsozialarbeit an der Schule an der Rheinschleife in Jestetten zusammen. Seit 2016 ist der DRK-Kreisverband Waldshut Träger der Schulsozialarbeit an der Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule in Jestetten. Die praktischen Hilfen, die Schulsozialarbeiter Daniel Goldberg als Mitarbeiter des DRK-Kreisverbands Waldshut in Jestetten leistet, sind wissenschaftlich durchdacht - er kann einen Master-Studienabschluss in Sozialer Arbeit und internationale Berufserfahrung vorweisen. Beim DRK-Kreisverband Waldshut ist die Schulsozialarbeit Teil der Sozialen Dienste, deren Gesamtleitung dem Diplom-Sozialpädagogen Michael Guldi obliegt.

Die DRK-Schulsozialarbeit an der Schule an der Rheinschleife steht Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen als Ansprechpartner zur Verfügung. Auch für die Eltern der Kinder und Jugendlichen hat Schulsozialarbeiter Daniel Goldberg stets ein offenes Ohr. Darüber hinaus arbeitet er eng mit den Lehrerinnen und Lehrern, der Schulleitung und anderen sozialen Einrichtungen zusammen.

Bei Problemen und kritischen Lebensereignissen berät und begleitet Daniel Goldberg die Kinder und Jugendlichen. Verlässlichkeit, Freiwilligkeit und Vertraulichkeit sind Prinzipien des Schulsozialarbeiters, der der Schweigepflicht unterliegt. Er stellt sich auf die Lebenslagen der Kinder und Jugendlichen ein, um sie bestmöglich zu fördern.

Die Beratung kann einmalig oder auch regelmäßig stattfinden. Bei Bedarf vermittelt Schulsozialarbeiter Daniel Goldberg an weitere Beratungsdienste oder Fachstellen weiter.